Auftakt im Cinemaxx Magdeburg


Es war einmal Indianerland
Freitag  l 17. November 2017 l 10:00 Uhr l Gäste: Ilker Catak (Regisseur), Johanna Polley (Hauptdarstellerin) und Nils Mohl (Drehbuchautor)

Ilker Catak (Regisseur), Johanna Polley (Darstellerin) und Nils Mohl (Roman- und Drehbuchautor) werden ihren Film im Anschluss an die Vorstellung mit den SchülerInnen besprechen.

Erwachsenwerden ist das reinste Gewitter. Einmal aufgezogen prasseln pausenlos Probleme auf einen ein: Was ist Liebe? Wem kann man vertrauen? Wie soll man sich entscheiden? Und in Ausnahmefällen auch:
Warum zum Teufel wird man auf einmal von einem Indianer verfolgt.
Genau das geschieht dem Protagonisten des Buches "Es war einmal Indianerland" von Nils Mohl, das jetzt unter der Regie von Ilker Catak verfilmt wurde.
Mohls Einblick in die zerrissene Gedankenwelt des Jugendlichen ist außergewöhnlich und ausgezeichnet.
Und das liegt daran, dass das Buch und Film wie das Erwachsenwerden selber sind: Harte Szenenwechsel schlagen ein wie ein Unwetter. Ein Blitz. Ein Donner. Und was am Ende bleibt, das ist die Ruhe. Die Ruhe nach dem Sturm. Überwältigend und völlig unerwartet.
Alles ist kurz an Buch und Film, die Zeit rast. Zwölf Tage Ferien, um alles aufzuarbeiten, um alle Probleme zu lösen und alle Beziehungen zu klären und, ach ja, um erwachsen zu werden.

UNTERRICHT:  ab 8. Klasse / FSK 12
Deutschland 2016 / 97 Minuten / Regie: Ilker Catak
Drama, Literaturverfilmung
THEMEN: Erwachsenwerden, Liebe, Freundschaft
FÄCHER: Deutsch, Sozial- und Gesellschaftskunde

Projektorganisation Sachsen-Anhalt

Katrin Birnschein
Tel. 0361 / 66 386 17
birnschein@schulkinowochen.de

Sprechzeiten

Ich bin von Dienstag bis Donnerstag von 9:00 bis 15:00 Uhr und am Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr für Sie erreichbar.